Arbeitskreis Psychotraumatologie und Katathym Imaginative Psychotraumatherapie

 

Leitung: Dipl.-Psych. Beate Steiner · Liebigstraße 13 a · 64293 Darmstadt

Tel: +49 (6151) 2 55 98 · Fax: +49 (6151) 10 10 632 · E-Mail: info(a)kipt.eu


Traumtogene Introjekte und Täter*inrepräsentanzen

Titel

 

Dozentin

 

Unterrichtseinheiten

 

Veranstaltungsort

 

 

Veranstaltungstage

 

 

Gebühr

Traumatogene Introjekte und Täter*inrepräsentanzen

 

Dipl.-Psych. Beate Steiner

 

16

 

Psychoanalytische und Psycho­thera­peutische Praxis

Beate Steiner, Liebigstraße 13 a, 64293 Darmstadt

 

28.11.2020 von 10:00 bis 18:00 Uhr

29.11.2020 von 9:30 bis 17:30 Uhr

 

360 €


Traumatogene Introjekte und Täter*inrepräsentanzen(Fortsetzungsseminar): 28.11.2020 von 10:00 bis 18:00 Uhr und 29.11.2020 von 9:30 bis 17:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Psychoanalytische und Psycho­thera­peutische Praxis

Beate Steiner, Liebigstraße 13 a, 64293 Darmstadt

 

Veranstaltungstage:

28.11.2020 von 10:00 bis 18:00 Uhr

29.11.2020 von 9:30 bis 17:30 Uhr

 

Die Rechnung wird anteilig je Seminarblock im Anschluss ausgestellt.

360,00 €

Inhalte

Im Seminar werden die Unterschiede zwischen traumatogenen Introjekten und Täter*inrepräsentanzen theoretisch erläutert.

 

In der psychotherapeutischen Arbeit lassen sich diese Introjekte, die Bestandteil des Über-Ichs geworden sind (vgl. L. Wurmser ) und sich als unerbittlicher Richter, Entwerter, Demütiger

 fassen und in entsprechenden Imaginationen aufspüren. Wie dies geschehen kann, wird praktisch anhand von Fallbeispielen verdeutlicht und eigenen Imaginationen der Teilnehmer*innen vermittelt.

 

Anmerkung zur Anmeldung

Bei Abmeldung bis vier Wochen vor Seminarbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 30,00 € fällig.
Die Seminargebühr ist auch bei kurzfristiger Absage zu zahlen.