Arbeitskreis Psychotraumatologie und Katathym Imaginative Psychotraumatherapie

 

Leitung: Dipl.-Psych. Beate Steiner · Liebigstraße 13 a · 64293 Darmstadt

Tel: +49 (6151) 2 55 98 · Fax: +49 (6151) 10 10 632 · E-Mail: info(a)kipt.eu


Behandlung psychotoxischer Introjekte in der KIPT

Titel

 

Dozentin

 

Unterrichtseinheiten

 

Veranstaltungsort

 

 

Veranstaltungstage

 

 

Gebühr

Behandlung psychotoxischer Introjekte in der KIPT

 

Dipl.-Psych. Beate Steiner

 

16

 

Psychoanalytische und Psycho­thera­peutische Praxis

Beate Steiner, Liebigstraße 13 a, 64293 Darmstadt

 

20.11.2021 von 10:00 bis 18:00 Uhr

21.11.2021 von 9:30 bis 17:30 Uhr

 

360 €


Behandlung psychotoxischer Introjekte in der KIPT (Fortsetzungsseminar): 20.11.2021 von 10:00 bis 18:00 Uhr und 21.11.2021 von 9:30 bis 17:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Psychoanalytische und Psycho­thera­peutische Praxis

Beate Steiner, Liebigstraße 13 a, 64293 Darmstadt

 

Veranstaltungstage:

20.11.2021 von 10:00 bis 18:00 Uhr

21.11.2021 von 9:30 bis 17:30 Uhr

 

Die Rechnung wird anteilig je Seminarblock im Anschluss ausgestellt.

360,00 €

Inhalte

Bei Beziehungstraumatisierten können wir häufig feststellen, dass sie sich Schmerz, ob körperlich oder psychisch, als Erbe toxischer Introjekte, selbst zufügen und sich dabei erneut in der als Kind erfahrenen Dehumanisierung und extremen Verleugnung ihrer Person verfangen. In der KIPT suchen wir diesen leidvollen, entwürdigenden Teufelskreis zu durchbrechen und die daran gebundenen Konflikte bewusst zu machen und zu bearbeiten. Im Seminar wird aufgezeigt, welche psychotherapeutischen Ansätze dienlich sind, diesen Teufelskreis zu durchbrechen, wie die toxischen Introjekte erkennt und dem Bewusstsein zugeführt werden können und wie sie mittels Imaginationen ihren toxischen Einfluss verlieren können.  Auf dem Hintergrund klinischer Erfahrung, neuerer theoretischer und klinischer Erforschung können die Teilnehmer*innen  auch praktisch erfahren, warum die Technik des Unschädlichmachens ein psychotherapeutisch sinnvolles Vorgehen darstellt, um sich von etwas Fremden, dass das eigene Selbst kolonialisiert zu trennen.

 

 

Anmerkung zur Anmeldung

Bei Abmeldung bis vier Wochen vor Seminarbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 30,00 € fällig.
Die Seminargebühr ist auch bei kurzfristiger Absage zu zahlen.